POLITIK

Die letzten Jahre waren geprägt von Haushaltskonsolidierung und sparsamen Umgang mit teils eingeschränkt zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln.

Durch geschicktes haushalten der begrenzten Finanzmittel, wurde dennoch in die Erhaltung der öffentlichen Einrichtungen, z.B. Bürgereck, Kindergarten Sonnenhang, diverse Abwassersammler und die Erschließung der Baugebiete „Auf der Schanze“, Erweiterung „Lerchenfeld“ und Neuerschließung „ Lindenring“ sinnvoll investiert.

In der kommenden Legislaturperiode werden wir an der Weiterentwicklung und der Zukunft Espenaus intensiv, kreativ und innovativ arbeiten.

GRÜNE ASPEKTE

Aktiver Umweltschutz durch Ressourcen- und Energieeinsparung:
Hier ist bei öffentlichen Gebäuden durch energetische Sanierung und durch die Umstellung großer Teile der Straßenbeleuchtung auf LED- Technik viel Positives vorangetrieben worden. Diesen Weg wollen wir in den nächsten fünf Jahren konsequent weiterverfolgen. Durch die Erschließung der Espenauer Baugebiete werden Ausgleichsmaßnahmen erforderlich. Diese sollten in der Neuen Mitte – bereits renaturiertes Flussbett der Espe - weitergeführt werden. Durch den Bau einer zusätzlichen Espe-Brücke in der Nähe der Tennishalle wird dieses Areal für Natursuchende geöffnet. Besonders für die Bewohner des Seniorenzentrums entsteht hier ein naturbelassener Begegnungsbereich.

„Mensch und Natur“

SOZIALE ASPEKTE

  • Kontinuierliche Anpassung der Kindergarten- und Hortangebote. Bei Bedarf stehen wir einer Erweiterung der Einrichtungen, durch das sich abzeichnende Wachstum der Gemeinde, ideeneinbringend gegenüber.
  • Unterstützung des Baus einer Tagespflegeinrichtung durch geeignete Investoren, und die damit notwendige Grundstücksbeschaffung.
  • Realisierung von Sozialem Wohnungsbau.
  • Einbindung der anerkannten Flüchtlinge in Espenau und deren Integration in unsere Gesellschaft.
  • Weiterentwicklung und Ausbau der Jugendarbeit durch Erhalt der gemeindlichen Einrichtungen und fachkompetenten Personalbesetzung.

Freiwillige Leistungen für Vereine, Verbände und Initiativen

Nachdem in den letzten Jahren die freiwilligen Leistungen durch die Haushaltskonsolidierung eingeschränkt werden mussten, ist hier im Einzelfall zu prüfen, in wie weit diese wieder aufgestockt werden können. Das größte Potential an Kommunikation und Miteinander findet in Vereinen und Verbänden statt. Diese müssen weiterhin unterstützt und gefördert werden.

Ehrenamt und privates Engagement haben in der CDU einen hohen Stellenwert

Neubürger für Espenau

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Espenau und seine Infrastruktur von Wohn- und Bauinteressenten als eine der hervorragenden Gemeinden im Landkreis angesehen wird. Wir werden dafür sorgen, dass auch in Zukunft Baugrundstücke bzw. Wohnraum für interessierte Neubürger zur Verfügung stehen wird. Auch die Ansiedlung von Gewerbe wird von uns durch Schaffung geeigneter Grundstücke forciert. Geprüft werden muss, wie durch Sanierung, Abriss oder Neugestaltung alter Gebäude und der Nutzung von Baulücken, die Altortskerne zukünftig gestaltet werden können. Hier muss ein Dialog zwischen Eigentürmer und Kommune stattfinden.

ZKD - [Zusammenarbeit Kommunaler Dienste]

Der ZKD hat eine technisch hochwertige Ausrüstung und wird vom Bauamt unserer Gemeinde für die anfallenden Arbeiten angefordert. Für die Zukunft muss die Koordination der Arbeitsabläufe noch effizienter gestaltet werden.
Arbeitsspitzen, die mit Spezialmaschinen besser zu erledigen sind, können auch an Dienstleister / Lohnunternehmen vergeben werden. Das Miteinander ist gut, kann aber noch verbessert werden.

Kostensenkung beim ZKD führt zu mehr Dienstleistungen in der Gemeinde

Verkehrssicherheit / Infrastruktur

Das kommunale Investitionsprogramm – KIP – sollte unter anderem dazu beitragen, dass zeitnah der Kreuzungsbereich Hermann-Gemeiner-Straße /Kirchweg durch den Bau eines Kreisverkehrs bzw. einer Lichtsignalanlage mit dazugehörendem Fußgängerüberweg verkehrssicher gestaltet werden kann.

Die Sanierung von Bürgersteigen und Gemeindestraßen sollte ebenfalls im Rahmen des KIP begonnen und anschließend kontinuierlich, bedarfsgerecht weitergeführt werden.

Für den Ausbau des schnellen Internets durch Glasfaserleitungen werden wir uns als CDU Fraktion weiterhin einsetzen.

Sinnvoll in die Zukunft gedacht!

Freiwillige Feuerwehr und Brandschutz

Die freiwillige Feuerwehr rekrutiert sich aus ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern Espenaus, die mit der Zahl ihrer Helfer im Vergleich zur Größe der Gemeinde bestens aufgestellt ist. Dies soll auch für die Zukunft so bleiben. Um eine stabile und verlässliche Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr gewähren zu können, wird die CDU diese im Bereich Jugend-, Aktiven- und Vereinsarbeit, jederzeit im politisch vertretbaren Rahmen unterstützen, um einen optimalen Einsatz bei Bränden, Unfällen und Hilfeleistungen erbringen zu können.

Für eine Feuerwehr auf die man sich verlassen kann.


 VERGANGENHEIT UND ZUKUNFT

Die CDU hat es mit ihren fachlichen Kompetenzen und zukunftsorientiertem Handeln, sowie einer überzeugenden Argumentation mit anderen Fraktionen geschafft, wesentlich zur Weiterentwicklung Espenaus beizutragen.

Auch wenn nach den harten Jahren der Einsparungen im öffentlichen Bereich nun wieder etwas Licht am Horizont scheint, muss man mit Augenmaß und Sachverstand auch die kommenden Aufgaben angehen.

Wer das Beste für unseren Ort und damit für Sie erreichen will, muss auch bereit sein, Kompromisse einzugehen und mit Beharrlichkeit seine Ziele zu verfolgen.

Unsere Ideen und Lösungen werden stets auf die Merkmale Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit geprüft, denn die Anforderungen von Morgen müssen die Entscheidungen von heute bestimmen.

Besonders die Gestaltung der „Neuen Mitte“ liegt uns dabei am Herzen. Durch sinnvolle Entscheidungen wurde der Bau der neuen Grundschule und der Sporthalle, sowie die Entstehung des Seniorenzentrums entscheidend durch die CDU Fraktion mitgestaltet. Diese Einrichtungen haben die „Neue Mitte“ geprägt und erfüllen diese tägliche mit Leben.

In den nächsten Jahren kann es uns gelingen, dass vor langen Jahren begonnene Projekt „Neue Mitte“ erfolgreich zu Ende zu führen.

Unser Ort hat gegenüber anderen Kommunen Standort und Infrastrukturvorteile. Diese gilt es zu erhalten und zu stärken. [wie z.B. ÖPNV/ KasselPlus, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, umfangreiche Kinderbetreuung, Alten– und Pflegeeinrichtungen, mediale Versorgung]

Auch für die nächsten fünf Jahre gilt:   Wir werden nichts versprechen, was wir nicht halten können.

Ihr Team der CDU Espenau........

.............ehrlich, verlässlich und innovativ.